Bohmte Bewegt, Bohmte
Menschen über informelle und formelle Angebote entlang oder auf ihren Alltagswegen in Bewegung zu bringen; und Platz zu schaffen im Stadtraum für Aufenthalt und Bewegung: das sind die Ziele des neuen Bohmter Bewegungsbandes.
Als Kontrast zur Gradlinigkeit der benachbarten Eisenbahn schwingt sich das als starkes eigenständiges Element gestaltete Bohmter Bewegungsband dynamisch wie ein Gummitwist durch den Stadtraum und verknüpft sämtliche, im Bohmter Westen bestehende Schul-, Sport- und Freizeiteinrichtungen. Vom neuen Wiesensportpark - einem Mehrgenerationenpark - im Süden, über das zentrale Schulzentrum hin zu den Tennisanlagen, dem Freibad, dem Hallenbad und dem Jugendzentrum mit neuem Skatepark im Norden. Es verbindet Räume verschiedenster Charaktere und schafft Angebote für alle Generationen. Darüber hinaus

Neben dieser, die Funktionsbereiche verknüpfenden Funktion, bietet das markante Band seinen Nutzern jedoch viel mehr: Durch spezielle Elemente lädt es auch Bewohner anderer Stadtteile zu intensiver sportlicher Betätigung ein - Athletik, Gymnastik und Radsport. So kann man sich z.B. an jeder Multifunktionsstele des Bandes in die Bohmter-Bewegungs-APP einloggen. Auf dem Rundkurs können diese Multifunktionsstelen und im Boden eingelassene LED-Leuchten dann z.B. die vergangene Joggingrunde oder die persönliche Zeitvorgabe auf der 1300m langen Runde anzeigen. Man kann sich so spielerisch motivieren und den Herausforderungen stellen. Zudem werden auf dem Band eigene „Trimm-Dich-Elemente“ aufgestellt. Auch diese kann man sich - sowohl analog als auch digital - in das persönliche Fitnessprogramm einbauen. Das Band besteht aus gefärbtem Asphalt.