Nordstraße, Extertal
Strukturiert, aufgeräumt, freundlich, barrierefrei und grün: so präsentiert sich die neue Nordstraße in Extertal. Die bestehende Fahrbahn wurde in ihrer Breite deutlich reduziert, der ruhende Verkehr auf den Nebenanlagen geordnet, der Asphalt durch ein helles, freundliches Pflaster ersetzt, sämtliche Bordsteine entfernt und Bäume sowie Rosen gepflanzt.
Die Nordstraße schließt somit die gestalterische Lücke innerhalb des Ortskerns Bösingfeld; sind doch die für ein lippisches Dreistraßendorf charakteristische Süd- und Mittelstraße vor einigen Jahren ebenfalls in Pflasterbauweise errichtet worden. Der gesamte Ortskern – mit seinem Fokus auf fußläufigen Verbindungen – hebt sich somit wohltuend von den von PKW-Verkehr dominierten, asphaltierten Straßen des Umlandes ab.
Die zwischen den drei Hauptstraßen querenden Fußwege erhielten eine neue Natursteinpflasterung. Im Norden begrenzt der Nordhagenweg als Teil des „Rings der Gärten“ den bebauten Ortskern gegenüber dem angrenzenden Gartenland. Er erhielt eine neue Decke in wassergebundener Bauweise.