6-streifiger Ausbau der A 1 bei Ascheberg, Landkreise Coesfeld und Unna
Der Landesbetrieb Straßenbau NRW plant den durchgängigen 6-streifigen Ausbau der A 1 zwischen dem Kreuz Lotte bei Osnabrück bis zum Kamener Kreuz. Für den rd. 11,3 km langen Abschnitt von der Anschlussstelle Ascheberg bis nördlich der Anschlussstelle Hamm-Bockum/Werne wurde von uns zunächst eine Umweltverträglichkeitsuntersuchung (UVU) erstellt, um die Frage eines symmetrischen oder asymmetrischen Ausbaus zu klären.
Für die Unterlagen zur Planfeststellung wurden ein Landschaftspflegerischer Begleitplan (LBP) und ein Artenschutzbeitrag (ASB) erstellt. Dabei wurde auch die Erweiterung von zwei vorhandenen Rastplätzen berücksichtigt.
Für das FFH- und Vogelschutzgebiet „Davert“ und das FFH-Gebiet „Lippe - Teilabschnitt Unna, Hamm, Soest, Warendorf“ wurden im Rahmen von Vorprüfungen mögliche Wirkungen des Autobahnausbaus auf die Schutzgebiete beurteilt.