Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 179 „Krullsbachaue“, Isselhorst, Kreis Gütersloh
Mit der Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 179 „Krullsbachaue“ wurden innerhalb eines ca. 10,5 ha umfassenden Geltungsbereichs die planungsrechtlichen Voraussetzungen für ein zentral gelegenes Wohnquartier geschaffen. Neben der Festsetzung eines allgemeinen Wohngebiets (WA) mit Wohnformen für unterschiedliche Nutzergruppen wird durch das Plankonzept auch großflächig eine öffentliche Grünfläche gesichert. Die dafür getroffenen Festsetzungen zielen auf die Entwicklung eines multifunktional wirksamen Grünzugs, der im unmittelbaren Wohnumfeld sowohl als strukturreiche Parkanlage als auch als Nachweis von Retentionsflächen und einer naturnahen Entwicklung des Krullsbachs dient.
Unser Büro hat im Zusammenhang mit der Umweltprüfung im Sinne des BauGB den Umweltbericht erarbeitet, welcher auch die Bilanzierung der vorhabenbedingt entstehenden Eingriffe in Natur und Landschaft sowie die Erarbeitung geeigneter Maßnahmen für deren Ausgleich im Sinne der gesetzlichen Eingriffsregelung beinhaltet. Zusätzlich haben wir den Artenschutzbeitrag für das Vorhaben erarbeitet.