Fortschreibung des Landschaftsrahmenplans des Landkreises Osnabrück
Der Landkreis Osnabrück führt die Neuaufstellung seines Landschaftsrahmenplans (LRP) durch. In Zusammenarbeit mit dem Büro BMS Umweltplanung erarbeitet unser Büro die Neuaufstellung des LRP.
Der Landschaftsrahmenplan ist der zentrale Naturschutz-Fachplan in Niedersachsen und seine Planaussagen basieren auf einer zielorientierten Erfassung und Bewertung der Schutzgüter von Natur und Landschaft. Diese Schutzgüter sind Biotope und Arten, Boden, Wasser, Luft, Klima und die Landschaft. Der Landschaftsrahmenplan stellt somit die Grundlage für Bewertung und Abwägung von Nutzungskonkurrenzen sowie die fachliche Grundlage für weitere Planwerke dar. Im Wesentlichen stellt der LRP den gegenwärtigen Zustand von Natur und Landschaft auf der Basis flächendeckender Erfassungen, die voraussichtlichen Änderungen, die angestrebten Ziele sowie die für deren Erreichen erforderlichen Maßnahmen dar und begründet sie.
Darüber hinaus werden für den Landkreis Osnabrück Konzepte für den Biotopverbund, die Klimaschutzfunktion von Bodennutzungen sowie zum Thema Fließgewässer auf regionaler Ebene erarbeitet und in den Landschaftsrahmenplan integriert.
Der Landkreis strebt bei der Neuaufstellung des Fachplanes eine breite Beteiligung der Öffentlichkeit an, sodass neben der rein inhaltlichen Bearbeitung auch der öffentliche Beteiligungsprozess konzipiert, vorbereitet und durchgeführt wird. Hierzu gehören u.a. unterschiedliche Facharbeitskreise, ein fachübergreifender interdisziplinär agierender Arbeitskreis sowie Infoveranstaltungen für die breite Öffentlichkeit.
Aufgrund des Umfangs, der Komplexität und der Vielzahl an Akteuren und Beteiligten wird die Bearbeitung bis hin zu einer abgestimmten Planfassung mehrere Jahre in Anspruch nehmen.