1. Preis - Herford ans Wasser, Herford
Wir freuen uns sehr über einen Wettbewerbsgewinn in unserer Heimatstadt Herford.
Kern unseres siegreichen Entwurfs mit dem Titel „Das Lächeln der Aa“ ist eine neue Freiraumspange zwischen dem Wallabschnitt "Unter den Linden" im Süden sowie dem Steintorwall im Norden. Entlang der Ufer der Aa soll eine neue fußläufige Verbindung die zentralen innerstädtischen Bereiche (Rathausplatz/ Münsterkirchplatz) und Achsen (Fußgängerzone Bäckerstraße) erschließen: beginnend am Bürgerplatz am Wehr, dem neuen Aa-Balkon, über die Aa-Promenade unter der Radewiger Brücke hindurch bis hin zu den neuen Aa-Terrassen vor der Sparkasse sowie mittels neuer Fußgängerbrücke hinüber zur Löhrstraße und dann weiter unter der Straße "Auf der Freiheit" hindurch zum Zusammenfluss von Aa und Stadtgraben. Die Kombination aus verschiedensten Uferraum- und Flusscharakteristika soll die Menschen an den bisher in diesem innerstädtischen Raum kaum wahrzunehmenden Fluss locken und sie zur aktiven oder auch nur passiven Nutzung des Flusses und seiner Ufer animieren. Sei es zum Innehalten, zum kurzen oder langen Verweilen oder auch zum Betreten des Wasserlaufs. Beide Wehranlagen werden zugunsten einer Kombination aus Wehranlage und Sohlgleite umgebaut, so dass auch die ökologische Durchgängigkeit sowie Hochwasserschutz gewährleistet werden.